Vortrag »Digitale Projektgemeinschaften als Inkubatoren in Innovationsprozessen«

Im Rahmen der gemeinsamen Herbsttagung der Sektionen Organisationssoziologie und Wissenschafts- und Technikforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) am 30. November und 1. Dezember 2017 in Stuttgart haben wir erste konzeptuelle Überlegungen aus unserem Projektkontext vorgestellt. Dabei ging es insbesondere um das komplementäre Verhältnis von Einzelerfindern, öffentlichen Forschungseinrichtungen, Unternehmen und digitalen Projektgemeinschaften in Innovationsprozessen.

Projektstart

Anfang November ist das durch die Hans-Böckler-Stiftung geförderte Projekt »Digitale Projektgemeinschaften als Innovationsinkubatoren« gestartet. Es ist Teil des Forschungsverbundes »Digitalisierung, Mitbestimmung, gute Arbeit«, der die Akteur- bzw. Machtkonstellationen in den Blick nimmt, welche die Digitalisierung vorantreiben, und sich der Frage widmet, wie sich dieser Prozess im Sinne von Mitbestimmung und guter Arbeit gestalten lässt.